Ein Mann friert nicht!

Wirklich? Aus dem Zeitalter, in dem wir stahlhart und unbeugsam gegen uns selbst sein mussten, sind wir doch wohl längst raus. Heute frieren wir nicht, weil wir modische Accessoires kennen und geschickt einsetzen können. Gegen den leidigen Wärmeverlust am Hals hilft, oh Wunder, natürlich ein Schal. Es gibt aber noch mehr Halswärmer für den Mann.

Die Krawatte

Klassisch und ein bisschen vom Aussterben bedroht ist die Krawatte. Nein, die vielen Anzugträger in Banken und Büros müssen sich nicht auf dem Schlips getreten fühlen… Fakt ist aber, dass man den offenen Hemdkragen in vielen Berufen immer öfter sieht und diese Lockerheit auch so gewünscht ist. Fakt ist aber auch, dass die Krawatte den Hemdkragen dicht macht und somit auch für Wärme sorgt. Und, gönnt man sich feine Seide und extravagante Muster und Farben, ist der Schlips gerade im Winter Hingucker und Heizung zugleich.

Die Schleife (Fliege)

Sie sieht man zwar selten, im Gegensatz zur Krawatte ist sie aber durchaus modern und im Kommen, wie wir auch schon letztens im „Gentlemen‘s Club“ geschrieben haben. Einfach zu binden und nicht zu einengend, schließt sie den Hemdkragen und sieht zudem verdammt gut aus.

Der Krawattenschal

Wenn man elegant rüberkommen möchte, es aber trotzdem etwas legerer mag und der Hemdkragen offen bleiben soll, ist der Krawattenschal die richtige Wahl. Der Unterschied zwischen einem traditionellen Krawattenschal und einem herkömmlichen Seidenschal, den man selbstverständlich auch verwenden kann, liegt übrigens in Größe, Form und Fülligkeit. Beim traditionellen Krawattenschal sind die beiden flügelförmigen Enden breiter als das Halsstück und zum besseren Umlegen gibt es ihn auch mit Schlaufe. Der Krawattenschal wird, wie ein normaler Schal auch, einfach überkreuzt und im offenen Hemdkragen verstaut.

Das (Seiden)-Tuch

Eine weitere Alternative ist das klassische Seidentuch, das es in unterschiedlichen Größen gibt. Der große Pluspunkt ist die Vielseitigkeit. Der Mann von Welt bevorzugt übrigens Varianten mit Paisley- oder floralen Mustern, die dem Träger, im Hemdkragen verstaut, Pfiff verleihen.

Der Schal

Wenn es um wohlige Wärme geht, ist der Schal natürlich erste Wahl. Und hier findet man wirklich mannigfaltige Varianten, die vom kleinen Stoffschal bis hin zum grob gestrickten Schlauchschal reichen. Der Schal ist übrigens nicht nur Wärmespender, er dient mittlerweile als unverzichtbares Accessoire.

Noch ein kleiner Tipp: Wenn Man(n) es sich leisten kann oder will, ist der Kashmirschal das Maß aller Dinge. Der umschmeichelt den Männerhals so wunderbar, dass man ihn nie wieder abnehmen möchte.